Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

ERAN ZUR – Die Kreuzberg Sonate

Eran Zur feat. Sivan Shavit und Geva Alon  

Radialsystem (Halle)
Holzmarktstraße 33
10243 Berlin


Event organiser: Radialsystem GmbH, Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin, Germany

Select quantity

Einheitspreis
Normalpreis
per €26.00

ermäßigt
per €20.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Ermäßigungsberechtigt sind Auszubildende und Studierende bis 35 Jahre, Erwerbslose, Schüler*innen, Wehr- und Ersatzdienstleistende.
Freie Begleitkarten für Schwerbeschädigte mit B im Ausweis bitte telefonisch unter 030 288 788 588 buchen.
Ermäßigte Tickets haben nur bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises Gültigkeit.
print@home
Mobile ticket
Delivery by post

Event info

Opening Acts
Hamuchtar Shaul Bustan Trio mit Shaul Bustan, Julia Czerniawska und Lillia Keyes

Bass und Gesang Eran Zur
Gitarre Amir Zoref
Keyboards Avshalom Caspi
Schlagzeug Chris Farr
Gitarre und Gesang Geva Alon
Cello Hila Karni
Geige Lir Vaginsky
Klavier Ohad Ben-Ari
Gesang Sivan Shavit

Anlässlich des ID Festivals im Radialsystem ist der israelische Rockstar Eran Zur erstmals in Deutschland zu Gast. Bekannt für seinen eigenwilligen Sprachstil, poetisch-sinnliche Rezitationen und den Hang, musikalisch-sprachliche Grenzen zu überschreiten, präsentiert er zusammen mit seinen Weggefährt*innen einen überraschenden Mix aus Poesie, Rock, Tolstois Kreutzersonate und klassischer Moderne.
Mit der „Kreuzberg Sonate“ lädt Eran Zur zu einem besonderen Konzert ein – mit dem israelischen Folk-Indie-Star Geva Alon, der bedeutendsten weiblichen Stimme der israelischen Alternative-Rock- Szene, Sivan Shavit, und Musik seiner Band „Carmela Gross Wagner“, die ihn in Israel berühmt gemacht hat. Mit seinem unverwechselbaren Sprachstil wird Zur auch Passagen aus Tolstois „Kreutzersonate“ rezitieren. Tolstoi erfreute sich großer Beliebtheit bei den osteuropäischen Jüd*innen, die für ihre spektakulären Schawuot-Feiern mit ausgiebigem Gesang und Rezitation bekannt waren. Zurs Rezitationen werden der emotional eindringlichen Musik von Leoš Janáček gegenübergestellt, dessen modernistische Komposition ebenso von Tolstois Novelle inspiriert ist.


Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Botschaft des Staates Israel in Deutschland.
Ausgezeichnet von der European Festival Association mit dem „EFFE Label 2019-2020“.

Medienpartner: taz.die tageszeitung und Spitz Magazine.

Foto (c) Visual

Event location

Als Institution ist das Radialsystem V fest in der Freien Szene Berlins verankert. In den letzten Jahren hat es sich als privat getragener Ort für die Begegnung der Künste auch international etabliert. An diesem flexiblen Veranstaltungsort werden nicht nur Konzerte und Aufführungen unterschiedlicher Weltklassekünstler geboten, sondern auch ein Freiraum zur kreativen Formatentwicklung.

Ehemals ein Fabrikgebäude ist das Radialsystem heute eines der Kulturzentren der Stadt. Viele Künstler von Weltrang nutzen die Räume für experimentelle Arbeitsprozesse und die Erschließung neuer Horizonte. Auch junge Nachwuchstalente finden hier Inspiration, Motivation und beste Voraussetzungen für die künstlerische Entwicklung. Zudem wird der Diskurs im Radialsystem besonders wertgeschätzt. In spannenden Diskussionen werden gesellschaftliche Themen aller Art behandelt und in künstlerisches Schaffen übersetzt. Am Spreeufer gelegen, lädt das Kulturzentrum zur Interaktion, zu Begegnungen, zu Gesprächen oder einfach zum Verweilen ein.

Sie erreichen das Radialsystem V dank seiner zentralen Lage optimal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Berliner Ostbahnhof befindet sich nur wenige Gehminuten vom Gebäude entfernt und ermöglicht so die Anreise von überallher. Auch mit dem PKW ist es gut zu erreichen, Parkmöglichkeiten finden Sie am Ostbahnhof.
RADIALSYSTEM V
Holzmarktstraße 33
10243 Berlin